this is Lea

Das erste mal

In meinem Kopf war es anders. Und wenn ich anders sage, meine ich wirklich ANDERS. Das ist es also? Davon reden alle? Anfangs tat es weh, dann war es irgendwann okay. Doch wenn ich ehrlich bin ist das einzig reizvolle daran die Tatsache, dass es passiert. Wovon ich rede? Sex. Mit fast 18 seine Unschuld zu verlieren hat einen großen Nachteil. Alle meine Freundinnen hatten es schon hinter sich und meine Erwartungen an das große erste mal waren wirklich riesig. Und dann als es passiert ist, kam die Enttäuschung. Sollte es sich nicht in irgendeiner extremen Weise gut oder schlecht anfühlen? Ich empfand es gestern als neutral. Eine gute Erfahrung, doch eher weniger wohltuend... Ob es sich wohl ändern wird?

30.9.17 11:54

Letzte Einträge: Er, Er 2, Morale, Ein ganzes halbes Jahr, ,,Ich liebe dich"

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


anneliese (30.9.17 17:14)
Hallo!

Das mit dem ANDERS wird wohl immer so erlebt.
Die Unschuld verlieren wir eigentlich mit der ersten Masturbation. Wie wir uns diese angewöhnen, hat entscheidenden Einfluss auf das ERSTEMAL.

Genug der öffentlichen Worte; schreib mir ein email, wenn dir danach zumute ist ...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung