this is Lea

Ein ganzes halbes Jahr

Wenn man sich meinen vorletzten Eintrag so wie en davor durchliest, merkt man dass ich keine leichte Zeit hatte. Es ist komisch, dass alle sagen dass es ja nichts besonderes war. Es war ja auch keine Beziehung oder so. Aber es war so nah dran. Ich habe neben ihm geschlafen, habe mich ihm geöffnet, ihm vertraut. Und das Gefühl was ich dabei hatte war toll. Das lässt mich nicht los. Immer noch heute denke ich so oft an ihn. War das eine Vorstufe von Liebe? Ich möchte ihm so gerne schreiben. Ich möchte wieder Kontakt mit ihm haben. Weil ich ihn irgendwie vermisse. Ich kann das auch niemandem sagen...weil das niemand versteht. Doch ich sehe ihn jetzt mit dem selben Mädchen das alle Probleme verursacht hat. Ich sehe ihn glücklich sein. Ich weiß, dass er nicht mehr an mich denkt, ich bin ihm egal. Als ich ihn noch hatte war ich irgendwie glücklicher. Wenn ich zurückdenke an unsere erste Begegnung könnte ich heulen. Vor allem wenn ich realisiere, dass es in vier Monaten schon ein Jahr her ist. Und vor genau vor 5 Monaten haben wir es beendet. Die letzte Berührung. Sein letzter Satz. Bau keinen Scheiß. Unbedeutend für Andere, doch gleichzeitig so bedeutend für mich. Und ich weiss, dass ich loslassen muss. Aber irgendwie kann ich das nicht. Und das ist ein weiterer Grund warum ich mich hasse. I'm jealous of the way you are happy without me.

2 Kommentare 18.3.17 22:06, kommentieren

Morale

Tja, drei Monate sind vergangen seit 2017 angefangen hat und ich habe meinen Vorsatz gebrochen. Ich hasse mich selber. Auf der Party auf der ich gestern war, war ich so betrunken wie noch nie. Und ich habe etwas gemacht was ich mir selber nie verzeihen kann. Ich kann da mit niemandem drüber rede, nicht mal mit meiner besten Freundin weil ich mich so sehr schäme. Ich habe tatsächlich angefangen mich selber zu mögen. Ich war einfach rein, habe mit keinen Typen mehr was gehabt, war einfach normal. Und dann gestern habe ich alles was ich mir selber aufgebaut habe zerstört. Ich habe mit jemandem rumgemacht und es war sehr krass. Sehr...intim. Ich finde mich selber einfach nur noch ekelig, ich möchte nicht länger ich sein. Es muss sich was verändern. Ich muss meine Vorsätze wieder aufnehmen und durchziehen. Damit ich wieder in den Spiegel gucken kann ohne mich vor mir selber zu ekeln.

18.3.17 21:50, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung